Gutmadingen

Gutmadingen (ca. 810 Einwohner)

ist ein Ortsteil der Stadt Geisingen,

südlich des Wartenbergs, an der Donau gelegen.

Gutmadingen liegt verkehrsgünstig im Schnittpunkt der

Nord-Süd-Verbindung A 81 (Autobahn Stuttgart-Singen) und der

Ost-West-Verbindung B 31 (Bundesstrasse Ulm-Freiburg).

Und für begeisterte Radfahrer liegt der Donau-Rad-Wanderweg direkt vor der Tür.

 

Geographische Lage:

  • Badenwürttemberg
  • Region Schwarzwald-Baar-Heuberg
  • Landkreis Tuttlingen

 

Südlich des Ortes liegt der Höhenzug der  "Länge".

Der ehemals selbstständige, 1273 erstmals als Gutmetingen erwähnte Ort, gehörte Jahrhunderte zum Herrschaftsbereich der Fürsten zu Fürstenberg. 1806 fiel das Dorf an das Großherzogtum Baden.

Von den 1920er Jahren bis 1942 wurde im Gutmadinger Berwerk nach Eisenerz gegraben.

Große wirtschaftliche Bedeutung für den Ort hatte die Firma Kramer, ein Unternehmen, das ab 1925 Landmaschinen und später Baumaschinen herstellte.

Auch heute noch fühlt sich Gutmadingen mit den Kramer-Traktoren verbunden.

 

Auch ein sehr lebendiges Vereinsleben kann Gutmadingen vorweisen:

 

  • Musikverein Donaumusikanten e.V.
  • Musikverein Harmonie e.V.
  • Narrenverein Krähenloch e.V.
  • Narrenverein Loräbieschter e.V.
  • Landfrauen Gutmadingen e.V.
  • Freiwillige Feuerwehr Gutmadingen
  • Heimatverein Gutmadingen e.V.
  • FC Gutmadingen 1921 e.V.
  • Kramer Allesschaffer-Freunde e.V.

 

 

 

Unser Ort ist seit 2010 um eine Attraktion reicher:

Der Heimatverein Gutmadingen e.V. hat an allen Häusern, die vor 1900 erbaut wurden Hinweistafeln angebracht, mit den Besonderheiten des Hauses.

 

 

.... ein Grund mehr, unseren kleinen Ort zu erkunden...

Die besten Jahre der Gutmadinger Kramer-Werke, hier in einer kurzen Zusammenfassung

"Wer Gutmadingen findet, findet´s gut"!